Rezension: Royal Me - The Birthday


Hallo ihr Alle!

In wenigen Wochen erscheint schon der dritte Teil des Royal Me - Serials von Tina Köpke und damit wird es Zeit meine Rezension zu Teil 2 endlich abzutippen.

Steckbrief                          

Autor: Tina Köpke
Titel: Royal Me - The Birthday
Verlag: Selfpublischer
Seiten: 166
Format: Taschenbuch, eBook
Preis: 6,42 Euro (Taschenbuch), 1,49 Euro (eBook)
Angucken?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 
INHALT:
Obwohl es erst wenige Wochen her ist, dass ein Anschlag auf die Erben verübt wurde, steht sogleich ein neues Ereignis von der Tür: Der Geburtstag der spanischen Thronfolgerin. Während es für die Einen ein Tag der Ablenkung und des Aufatmens werden soll, müssen Andere sich mit viel größeren Problemen herumschlagen. Wobei schlagen schon ein ziemlich treffender Begriff ist ... 

HANDLUNG:
Auch dieser Teil beschäftigt sich wieder mit den bereits bekannten Perspektiven aus Teil Eins. Für mich war es sehr spannend zu sehen, wie unterschiedlich die Figuren mit dem Danach umgegangen sind und welche neuen Probleme auf sie warteten. Denn ihre Welt ist bei weitem nicht mehr so perfekt, wie sie gedacht haben und jeder hat das anders zu spüren bekommen. Dieser Teil legt den Fokus auf eine eher ruhige und emotionale Seite, voller Spannungen, aber ohne Aktion. Was zur Abwechslung im Ton des Serials beiträgt und was ich sehr begrüßt habe. War im ersten Teil noch alles Neu, so kann man jetzt einen Blick hinter die Kulissen erhaschen und mehr Details erkennen und auch hinterfragen. Ein Spannungsbogen wird dadurch der sanft aufgebaut und verspricht in den nächsten Teilen noch an Bedeutung zu gewinnen.

SCHREIBSTIL:
Mir ist bezüglich des Stils nichts negatives aufgefallen. Die Autorin hält ihren Standard vom ersten Teil und nach wie vor ist jede Figur ein bisschen anders geschrieben. Es wurde ein bisschen mehr Dramatik in die Handlung gemischt, was sich natürlich auch auf den Schreibstil auswirkte, aber keineswegs schlecht. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und keine Längen oder überflüssigen Beschreibungen feststellen können.

REALISTIK:
Wie schon erwähnt, ist dieser Teil ruhiger angelegt und dadurch ähnelt er stark einem normalen Tagesablauf. Man erfährt was die Figuren so machen ohne von außen beeinflusst zu werden, bekommt einen tieferen Einblick in ihre Leben - die alle unterschiedlich verlaufen - und kann sich dadurch ganz entspannt zurücklehnen. Mir hat das echt gut gefallen und auch gut getan, da Bücher vieler Genre dazu neigen immer das extraordinäre zu beschreiben und selten auf ruhige Momente achten.

FAZIT:
Royal Me - The Birthday überzeugt zwar auf einer anderen Linie, als gewohnt, aber das ist neu und spannend und deswegen lesenswert. Man muss mit einer anderen Einstellung an das Buch herangehen, aber Abwechslung ist immer gut und wird sehr unterschätzt. Ich freue mich schon darauf in Teil Drei alle wiederzusehen und bin gespannt, was Tina Köpke noch alles mit ihren Figuren vorhat.

Bis zum nächsten Buch, eure Friederike!

Kommentare